images                      Sokrates                    moodlelogo                    WebUntis

Meisterschule

Berufsreifeprüfung

Schulorganisation

23. Jahrgang Bavaria Filmstudios

Wandertag einmal anders!

Der 3. Jahrgang nützte den Herbstwandertag 2017 und fuhr am 4. und 5. Oktober nach München, um sich fachlich fortzubilden. Der Spaß kam dabei nicht zu kurz. In Begleitung von KV Brigitte Rohrmoser und Mühlenfachmann Karl Lengauer gab es schon bei der Anreise nach München den ersten Höhepunkt: den Besuch der Meyer-Mühle in Landshut. Bei einer Führung konnten die Schülerinnen und Schüler unter fachkundiger Anleitung erleben, wie der Rohrstoff für das einzigartige Brot der Münchner Hofpfisterei hergestellt wird. Herr Lengauer hatte sogar einen Besuch in dieser einzigartigen Bäckerei Münchens am Abend desselben Tages organisieren können. Fasziniert von der handwerklichen Produktion, wurden erste Ideen für Auslandspraktika geboren.

Der nächste Tag führte den 3. Jahrgang in die Bavaria Filmstudios, wo im Rahmen der Aktion „Das filmende Klassenzimmer“ der Film „Der Patient“ gedreht wurde. Einige Schülerinnen und Schüler entpuppten sich dabei als wahre schauspielerische Talente. Für alle aber war die Verkleidung als Zombies ein Heidenspaß. Die Erkenntnisse aus dem Filmdreh mit anschließender Führung durch die Kulissen von so manchem bekannten Filmhighlight sollen als Grundlage für die weitere Behandlung des Themas „Verfilmungen“ im Deutsch- Unterricht dienen. Aber bitte: „Fack yu Göhte“  möge nicht als Vorbild dienen!!! J

Zu den Bildern

Juni auf den Weg nach Feld am See. Nach zirka 3,5 Stunden kamen wir endlich im Quartier an. Anschließend wurden die Zimmer zugeteilt, wir aßen zu Mittag und dann testeten wir den See. Am Nachmittag gingen wir zu den von uns gewählten Sportarten, wo wir nach einer Einführung und Gruppeneinteilung loslegten. Da es zum Teil stark regnete (sogar Eiswürfel waren dabei!), fiel für manche Gruppen der Sport ins Wasser. Nach dem anstrengenden Sporttag stärkten wir uns mit einem reichlichen Abendessen und entspannten uns bei verschiedenen Gruppenspielen. Auch am zweiten Tag hielt uns der Regen nicht von unseren Aktivitäten ab.  Am Mittwochnachmittag gingen wir nach einem anstrengenden Sporttag zu einem Gasthaus an einem Wasserfall, wo wir eine größere Menge „voll leckerer“ Pizzas bis zum Umfallen verdrückten. In dieser Nacht waren wir gezwungen, ausnahmsweise gegen die Regeln zu verstoßen: wir mussten Arian um Mitternacht zum Geburtstag gratulieren! Zwischen den Sportaktivitäten trainierten wir für das Volleyballturnier. Weiters konnten wir in unserer freien Zeit die Sportarten Kajak-Fahren, Standup-Paddeling und Bogenschießen ausprobieren. Leider konnten wir aufgrund einer Verschmutzung des Trinkwassers das Wasser nur aus Säcken trinken. Nach unseren sportlichen Aktivitäten am Freitag machten wir uns auf eine ruhige Heimfahrt bereit. Es war eine wunderschöne und lustige Sportwoche und wir freuen uns auf weitere gemeinsame Aktivitäten.

Der 2. Jahrgang

IMG 20180607 201841

DSC 2208 00266

Spannung pur und höchster körperlicher Einsatz – das waren die Zutaten des diesjährigen Basketball-Turniers der HTL für Lebensmitteltechnologie, das am 5. April 2018 über die Bühne ging.

Siegreich war der 3. Jahrgang („The Avengers of Brigitte“) vor dem 4. Jahrgang („7 Bier san a a Schnitzl“. Den dritten Platz belegte die 5a („Uschis Buschis“).

Alle Teams schlugen sich hervorragend und gaben ihr Bestes. Herzlichen Dank für euren Einsatz!

HTL Wels 3

Am Donnerstag, den 27. April, machten wir eine Exkursion mit der I. und II. Klasse zur Firma Almi nach Oftering. Am Vormittag die 1. Klasse und am Nachmittag die 2. Klasse. Eine kurze Anreise mit der Bahn, und schon waren wir da.

 HTL Wels 1

Wir wurden von Frau Sabine Offner sehr herzlich empfangen!

 HTL Wels 2

Nicht schlecht gestaunt haben wir, was uns da alles geboten wurde! Nach Abgabe der Garderobe und intensiver Sicherheitseinweisung starteten wir den Rundgang.

 HTL Wels 5

HTL Wels 6

HTL Wels 7

HTL Wels 9

HTL Wels 10

Im Namen der Schülerinnen und Schüler Danke für die Einladung und für die spannende Führung durch die modernen Produktionsräume!

DSC 0266

So wie jedes Jahr fand auch heuer eine Auslandsexkursion mit der 4.Klasse statt. Dieses Jahr führte uns die Reise nach Island, wo wir uns an Naturschönheiten erfreuten und spannende lebensmittel- und biotechnologische Betriebe besichtigten.

Besonders bedanken möchte ich mich bei Fr. Mag. Susanne Götzinger, welche an unserer Schule Deutsch unterrichtet und diese ungewöhnlich interessante Reise organisierte. Sie konnte, als zertifizierte Islandreiseführerin, erfahrene Islandkennerin und aufgrund Ihrer ausgezeichneten Islandkenntnisse den Schülern und Schülerinnen dieses Land auf besondere Weise nahe bringen.

Takk fyrir!

Auch dem Förder- und Elternverein sei gedankt, dass sie diese Reise finanziell unterstützten.

Es sollte auch nicht unerwähnt bleiben, dass es viel Freude machte mit dieser lebendigen und interessierten Klasse unterwegs gewesen zu sein.

Ich wünsche auch nachfolgenden Klassen, dass sie die Möglichkeit haben Island von dieser besonderen Seite kennenzulernen.

(DI Barbara Blauensteiner-Tomandl – Klassenvorstand)

Unser Programm: (13.3.2016 – 22.3.2016)

1.Tag:

  • Anreise; Reykjavik - Hotel Cabin (3 Nächte)

2. Tag: Zu den Bildern

  • Erkundung des Stadtzentrums von Reykjavik;
  • Besichtigung: Bernhoftsbakari (kleine Bäckerei und Konditorei)
  • Besichtigung ORF Genetics (Gewinnung von Wachstumsfaktoren aus rekombinanter Gerste)

3.Tag: Zu den Bildern

  • Besichtigung : Fischfabrik Stakkavík,
  • Besichtigung: Kafferösterei Kaffitár, See Kleifarvatn, Solaterenfelder von Krísuvík, Hafen von Grindavík

4.Tag: Zu den Bildern

  • Thingvellir (historische Parlamentstätte, Nationalpark)- Gullfoss Wasserfall –Geysir Springquelle – Südküste – Gammelhaiverkostung - Vik,
  • Besichtigung: Fridheimar Tomatenzucht, Ankunft: Hotel Dýrholaey nahe Vik (3 Nächte)

5.Tag: Zu den Bildern

  • Wanderung im Bereich Cap Dýrholaey und Strandgebiet Reynisfjöru,
  • Ortschaft Vik, Besichtigung: Fisch- und Schafzucht Fagradal

6. Tag: Zu den Bildern

  • Eissee Glacier Lagoon – Nationalpark Skaftafell – Wasserfall Svartifoss

7. Tag: Zu den Bildern

  • Wasserfall Skogarfoss – Wasserfall Seljalandsfoll, Besichtigung: Thorvaldseyri (Getreidebauer, Vulkanmuseum),
  • Besichtigung: Geothermisches Kraftwerk Hellisheidavirkjun, Besichtigung: Geothermal Park (Lavabäckerei), Rückkehr nach Reykjavik – Loft Hostel (3 Nächte)

8. Tag: Zu den Bildern

  • zur freien Verfügung, Alternativ: Besuch der blauen Lagune

9.Tag: Zu den Bildern

  • Besichtigung: Lysi Lebertranerzeugung, Besichtigung: Matis – Faculty of Food Science and Nutrition, Lebensmittellabor

10.Tag:

  • Heimreise

Bildergalerie

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Es werden nur folgende anonymisierte Daten von Google Analytics ausgewertet: Dauer der Sitzung, Anzahl der Seitenbesucher, Welche Seiten wurden besucht, Absprungrate. Damit können wir feststellen, welche Inhalte für unsere Besucher interessant sind und welche Themen nicht. Diese Information helfen uns dabei in Zukunft unsere Webseite für unsere Besucher besser zu gestalten, somit profitieren alle von dieser Analyse. Der Verwendung von Google Analytics-Cookies kann jederzeit in der Datenschutzerklärung widersprochen werden.
Zur Datenschutzerklärung! Ich stimme zu! Ablehnen!