Höhere Technische Lehranstalt für Lebensmitteltechnologie, Getreide- und Biotechnologie bzw. Meisterschule für Müller, Bäcker und Konditoren des Landes Oberösterreich in Wels – befristete Verwendung, Teilzeit mit voraussichtlich 10 Wochenstunden

Bewerbungsfrist: 22. Juni 2022

Aufgaben

  • Sie unterrichten in der Meisterschule bzw. in der HTL die folgenden Gegenstände:
    • Lebensmitteltechnologie Bäckerei
    • Rohstoffkunde
    • Verfahrenstechnik
    • Werkstättenlaboratorium Lebensmitteltechnologie

Anforderungen

  • Sie haben das Diplom-, Magister-/Masterstudium Lebensmittel- und Biotechnologie oder ein vergleichbares naturwissenschaftliches oder technisches Studium abgeschlossen.
  • Von Vorteil ist eine mehrjährige (zumindest dreijährige) Berufspraxis nach dem Studium in der Wirtschaft bzw. in einer institutionellen Einrichtung.
  • Eine mehrjährige theoretische bzw. praktische Erfahrung im Bereich Bäckereitechnologie ist erwünscht.
  • Sehr gute Kenntnisse in den Bereichen Lebensmitteltechnologie, Rohstoffkunde und Verfahrenstechnik setzen wir voraus.
  • Pädagogisches Geschick bringen Sie mit; pädagogische Erfahrungen sind erwünscht (z.B. Unterrichtspraxis, Tätigkeit in außerschulischen Bildungseinrichtungen).
  • Sie achten auf ein sehr gutes Auftreten und können sich mündliche und schriftlich sehr gut ausdrücken.
  • Ihre sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit zeichnen Sie aus; Weiterbildungen sind für Sie selbstverständlich (z.B. die Bereitschaft zur berufsbegleitenden pädagogischen Ausbildung an der Pädagogischen Hochschule).
  • Sie beteiligen sich an Projektarbeiten und Kooperationen mit der Wirtschaft.
  • Sie zeigen einen konstruktiven Zugang zu flexiblem Arbeitseinsatz.

Entlohnung

Die Entlohnung ist abhängig vom anzuwendenden Dienstrechtsschema. Sie beträgt für Vollzeit (20 Wochenstunden Lehrverpflichtung) mindestens:
IIL/l1 VB 2.052,00 Euro
IL/l1 VB 2.671,90 Euro

Eine Erhöhung kann sich gegebenenfalls auf Basis der gesetzlichen Vorschriften im Zusammenhang mit anrechenbaren Vordienstzeiten ergeben.

Vorstellungsgespräch in der HTL für Lebensmitteltechnologie, Getreide- und Biotechnologie in Wels; eventuell mit der Abteilung Personal-Objektivierung.

  • in der Abteilung Personal-Objektivierung
    Mag. Daniela Huemer, Telefon (+43 732) 77 20 -112 46
  • in der HTL für Lebensmitteltechnologie, Getreide- und Biotechnologie
    Direktorin Dipl.-Ing. Gisela Wenger-Oehn, Telefon (+43 732) 7720 – 34600

Ihre Möglichkeiten und Perspektiven auf einen Blick

  • Vielfältige Aufgaben und Berufe
  • Interessante Herausforderungen in einem dynamischen Umfeld
  • Karrierechancen für engagierte Einsteigerinnen und Einsteiger sowie Aufsteigerinnen und Aufsteiger
  • Langfristige Beschäftigungsperspektiven
  • Individuelle Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Fairness, Sicherheit und Transparenz
  • Flexible Arbeitszeitmodelle zur Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben
  • Attraktive Sozial- und Zusatzleistungen
  • Teamgeist, Wertschätzung und Respekt
  • die österreichische Staatsbürgerschaft; diese Voraussetzung wird auch durch die Staatsangehörigkeit eines Landes erfüllt, dessen Angehörigen Österreich auf Grund eines Abkommens (EWR bzw. EU) dieselben Rechte für den Berufszugang zu gewähren hat wie Inländerinnen und Inländern; außer es ist beim jeweiligen Job im Hinweis der Inländervorbehalt angeführt
  • die persönliche, fachliche  und gesundheitliche Eignung für die vorgesehene Verwendung
  • ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift

Für bereits bei der Abteilung Personal-Objektivierung vorgemerkte Bewerberinnen und Bewerber, die die Anforderungen erfüllen, erübrigt sich eine neuerliche Bewerbung; außer es ist beim jeweiligen Job anders angeführt.

Die Aufnahmen zum Land Oberösterreich erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis; (außer es ist beim jeweiligen Job ein anderes Vertragsverhältnis angeführt (z.B. ABGB)). Jedes Dienstverhältnis ist (vorerst) befristet, davon der erste Monat auf Probe.

Auch beim Land Oberösterreich bereits vorgemerkte Bewerberinnen/Bewerber sollen ihr Interesse neuerlich kurz schriftlich mitteilen.

Bewerberinnen und Bewerber mit einer höheren schulischen / akademischen Qualifikation werden nur dann in ein Auswahlverfahren einbezogen, wenn sie die beim konkreten Job zusätzlich angeführten Anforderungen entsprechend nachweisen.

Aus verwaltungsökonomischen Gründen ist bei den Auswahlverfahren eine Vorauswahl möglich.

Fahrtkosten und Spesen im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren ersetzen wir nicht.

Von der beim jeweiligen Job angegebenen Funktionslaufbahn kann ausnahmsweise eine Einreihung in eine höhere oder niedrigere Funktionslaufbahn erfolgen, wenn dies im Rahmen der besoldungsrechtlichen Bestimmungen gerechtfertigt ist.

Rechtliche Informationen

Amt der Oö. Landesregierung
Abteilung Personal-Objektivierung
4021 Linz, Bahnhofplatz 1
E-Mail karriere@ooe.gv.at
Telefon: (+43 732)7720-18718

Mit dem ausgefüllten Bewerbungsbogen stellen Sie uns jene Daten zur Verfügung, die wir für eine erste Prüfung Ihrer Bewerbung benötigen.
Sie haben einen ausführlichen elektronischen Lebenslauf? Gerne können Sie uns diesen anstelle des Bewerbungsbogens übermitteln.